Mozarts Musik und seine Briefe im Park der Villa Berg

veröffentlicht am 14. September 2020

Wolfgang Amadeus Mozart steht im Mittelpunkt der dritten Veranstaltung der MUSE-O-Reihe im Park der Villa Berg. Dabei können die Zuschauer und Zuhörer am Samstag, 26. September, nicht nur seine Duos für Violine und Viola in traumhafter Umgebung am Belvedere im Rosengarten genießen, sondern den Komponisten auch als Verfasser von unterhaltsamen Briefen entdecken. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr.

Im Jahr 1856 war die Villa Berg noch nicht allzu lange fertig, das Kronprinzenpaar Karl und Olga dürfte sich aber schon ganz gut eingelebt haben. In diesem Jahr wäre Mozart 100 Jahre alt geworden. Das war der Anlass für ein großes Musikfest in Stuttgart. Und möglicherweise klangen seine Kompositionen auch immer wieder durch die herrschaftlichen Räume der Villa. Diese Klänge bringt MUSE-O jetzt zurück in den Park. Chen-Ying Lu (Viola) und Lisa Berry (Violine) spielen dabei von Mozart in Salzburg komponierte Duos für Violine und Viola, dazwischen liest Michael Stülpnagel aus den unterhaltsamen Briefen, von denen Mozart viele an seine Familie und Freunde geschrieben hat.
Chen-Ying Lu wurde in Taipeh in Taiwan geboren und kam früh nach Europa, um ihre Ausbildung als Bratschistin fortzusetzen. Sie studierte in Wien und Salzburg, vertiefte ihre Studien später bei der Professorin Nobuko Imai in Detmold, bekam Stipendien der Yale University (Connecticut, USA) und der Villa Musica (Neuwied). Sie wirkte bei der Camerata Academica des Mozarteums Salzburg unter Sandor Végh und später bei Reinhard Goebel und “Musica Antiqua Köln” bei zahlreichen CD-Einspielungen und Konzerttourneen mit. Seit 2010 ist Chen-Ying Lu Ensemblemitglied bei il Gusto Barocco unter Jörg Halubek. Sie hat auch das Programm des Abends zusammengestellt.
Lisa Barry wurde in den USA geboren und studierte in Hamburg, Hannover und Stuttgart. Sie ergänzte ihre Studien durch zahlreiche Meisterkurse für Violine, Neue Musik, Streichquartett, Barockvioline und Jazz. Die Musikerin ist seit 2005 Mitglied des Orchesters der Ludwigsburger Schlossfestspiele und seit 2011 Mitglied in der Deutschen Philharmonie Merck Darmstadt. Sie ist auch Gründungsmitglied des Streichquartetts Ladystrings – grenzenlos klassisch. Zahlreiche Konzertreisen führten sie durch alle Kontinente.
Michael Stülpnagel studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart. Er betreut als Sprech- und Stimmcoach die Musicals in den Musicaltheatern in Stuttgart und steht regelmäßig als Schauspieler, Erzähler oder Moderator auf der Bühne. Außerdem ist er ein gefragter Sprecher für Lesungen mit bekannten Autoren. 2015 gründete er mit Johannes Weigle das Duo Phantasma, das Literatur als “Kino im Kopf” inszeniert. Die beiden bespielen seit 2017 das historische Innenstadtkino Scala in Esslingen mit monatlichen Aufführungen.

Lisa Barry, Chen-Ying Lu, Michael Stülpnagel

Die rund einstündige Veranstaltung findet am Belvedere im Rosengarten statt, ganz in der Nähe des SWR-Funkhauses. Eine schriftliche Anmeldung über die Homepage von MUSE-O (www.muse-o.de) ist zwingend erforderlich. Aus Gründen der Technik und des Gesundheitsschutzes sind nur maximal 30 Zuhörende zugelassen. Sitzgelegenheiten sind nicht vorhanden, man bringe einfach einen Klappstuhl oder eine Picknickdecke mit.

„… und bin Ewig dero gehorsamster Sohn – Wolfgang Amadé Mozart. Mozarts Briefe im Dialog mit seiner Musik”. Ein Konzert mit Duos für Violine und Viola von Mozart und Lesungen aus den Briefen an seine Familie und Freunde. Mit Lisa Barry (Violine), Chen-Ying Lu (Viola) und Michael Stülpnagel (Sprecher). Eine Veranstaltung in der Reihe „Kunst- und Kulturpark Villa Berg”, unterstützt vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart
Samstag, 26. September 2020, 17 Uhr
Park der Villa Berg, Rosengarten
Eintritt frei; Anmeldung zwingend erforderlich

Zur Anmeldung hier entlang


Kategorien: Lesung/Vortrag, Musik/Theater | Kommentare deaktiviert für Mozarts Musik und seine Briefe im Park der Villa Berg